11.06.2020: Saniertes Rasenfeld ab August bespielbar

Der sanierte Sportplatzrasen auf der Looren ist ab Anfang August wieder bespielbar. Die Freigabe erfolgt später als geplant, weil der Rasen weniger rasch anwächst als erwartet.

Ein Sportrasen mag in einem noch so kräftigen Grün erstrahlen, für die Belastbarkeit und somit die Bespielbarkeit ist nicht die Farbe zentral, sondern wie gut die Gräser mit den Wurzeln im Boden verankert sind. Ein frisch sanierter Rasen muss deshalb genügend Zeit erhalten, richtig anzuwachsen, damit er den hart geführten Zweikämpfen und Tacklings mit Fussballschuhen standhält.

Wurzeln noch zu wenig stark

Bei der Bauabnahme des sanierten Sportplatzes Looren Ende Mai stellte sich heraus, dass die Wurzeltiefe des Rasens rund 8 Zentimeter beträgt. Da die Wurzeln mindestens 10 bis 12 Zentimeter tief in den Boden reichen sollten und zumal aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie noch kein geregelter Spielbetrieb möglich ist, bleibt der Rasen einige Wochen länger gesperrt als vorgesehen. Der neue Zeitplan sieht vor, den Platz Anfang August freizugeben. Die Leichtathletikanlage mit der Rundbahn bleibt für Sportlerinnen und Sportler weiterhin nutzbar.

Provisorische Garderoben-Container

Als temporärer Ersatz für die gesperrten Garderoben der Mehrzweckhalle, die aktuell saniert wird, werden wie geplant zwei Garderoben-Container mit Duschen auf der Anlage installiert. Sie stehen Schule und Vereinen zur Verfügung und ermöglichen eine geschlechtergetrennte Benützung.

Sportplatz Looren web

Baukommission Looren

(Publikation in der Maurmer Post vom 12.6.2020)