13.11.2020: Schlussspurt bei Schulhaus Nord

Die Bauarbeiten für das Schulhaus Nord sind bald abgeschlossen. Ab Anfang 2021 steht das neue Gebäude planmässig für die Nutzerinnen und Nutzer bereit. Die Solaranlage auf dem Dach wird zudem effizienter als geplant.

Seit knapp zwei Jahren ist das Schulhaus Nord im Bau. Nach der Grundsteinlegung im Mai 2019 zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Schule Looren dauerte der Rohbau bis Ende 2019. Im Frühling wurden dann die Betonplatten der Aussenfassade montiert und seither konzentrierten sich die Arbeiten auf den Innenausbau. Aktuell laufen die Abschlussarbeiten im Innenbereich, z. B. bei der Wandverkleidung. Die Möblierung erfolgt Mitte Dezember.

Übergabe an Schule

Mit der Ziellinie in Sicht macht sich auch die Sekundarschule Looren parat, in das neue Schulhaus einzuziehen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerschaft erhalten ein modernes und zeitgemässes Schulhaus, dass sie nun endlich in Beschlag nehmen können, nachdem sie die Baustelle monatelang nur von aussen betrachten durften. Die Turnhalle im neuen Schulhaus wird ausserhalb der Schulnutzung auch den Vereinen zur Verfügung stehen, was die Raumsituation leicht entschärfen wird, bis die Mehrzweckhalle saniert ist.

Den Einzug in das Schulhaus Nord bereitet die Schule Maur zurzeit vor. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird dies leider ohne öffentlichen Eröffnungsakt oder ein Fest erfolgen.

Effizientere Solaranlage montiert

Dank der Zustimmung der Gemeindeversammlung vom Dezember 2019 erhalten das Schulhaus Nord und die Mehrzweckhalle eine neue Solaranlage. Die Solarmodule sind weitgehend montiert. An einem Baustellentag Ende Oktober halfen dabei auch Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule tatkräftig mit.

Geplant war, die alten, noch funktionstüchtigen Module in die neue Solaranlage zu integrieren. Da sich in der Detailplanung herausgestellt hat, dass die Effizienz der Gesamtanlage darunter leidet, hat die Baukommission entschieden, die alten Module zu entsorgen und neue einzusetzen – was kurzfristig vergleichbare Investitionskosten auslöst, mittel- und langfristig aber sinnvoller und nachhaltiger ist. Indem über dem Garderobentrakt neue statt alte Module montiert werden, bringt die Anlage über 7 Prozent mehr Leistung als ursprünglich angenommen.

Schulraumprovisorien während Sanierungen

Mit dem Abschluss des Schulhauses Nord ist ein erster grosser Brocken im Gesamtprojekt bald erledigt. Die Arbeiten gehen aber nahtlos weiter. Als Nächstes erfolgen ab dem zweiten Quartal 2021 die Sanierungen des Loorensaals und der Schulhäuser Ost und West. In dieser Zeit stehen als Ersatz Schulraumprovisorien bereit, die Anfang 2021 bezugsbereit sind.

Baukommission Looren

SHNord Okt 20

27.10.2020: Schüler/-innen bauen Solaranlage

Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Looren halfen am 20. Oktober beim Bau der neuen Solaranlage mit. Erneuerbare Energien wurden dabei für sie direkt erlebbar.

Dank der Zustimmung der Gemeindeversammlung vom Dezember 2019, die alte Solaranlage zu ersetzen, erhalten das neue Schulhaus Nord sowie die Mehrzweckhalle eine neue Photovoltaikanlage. Als Finanzierungsgrundlage dient auch der Jubiläumsbetrag der Zürcher Kantonalbank (feiert 2020 das 150-Jahr-Jubiläum), den die Gemeinde Maur für den Ersatz der Photovoltaikanlage verwendet.

Tatkräftige Mithilfe durch Schülerinnen und Schüler

Die Sekundarschule Looren ist seit September auf dem Weg zur Klimaschule. Ein grosser Meilenstein dieses vierjährigen Programms der Organisation MYBLUEPLANET war der Bau einer Solaranlage am Baustellentag («Impact Day») vom 20. Oktober. Der Baustellentag war für die Schülerinnen und Schüler ein einmaliges Erlebnis. Die Drittklässler halfen bei der Montage der neuen Solaranlage tatkräftig mit. Sie durften den Solateuren von Elektro Compagnoni AG beim Verlegen und Verkabeln der Solarmodule tatkräftig helfen. Die restlichen Klassen eigneten sich in interaktiven Workshops neues Wissen über erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit an.

Weitere Informationen und Impressionen zum Projekt sind zu finden auf den Websites der Sek Maur und der «Klimaschule Looren» von MYBLUEPLANET.

 Baustellentag Solaranlage

 

18.09.2020: Sanierung Mehrzweckhalle verzögert sich

Die Sanierung der Mehrzweckhalle auf der Looren verzögert sich aufgrund von unerwarteten Lieferengpässen. Neuer Bezugstermin ist der 6. April 2021.

Die Bauarbeiten auf der Looren blieben bisher von negativen Auswirkungen durch die Covid-19-Pandemie weitgehend verschont. Bei der Sanierung der Mehrzweckhalle haben nun aber unerwartete Lieferschwierigkeiten bei den Fensterprofilen zu grösseren Verzögerungen geführt. Weil die fehlenden Teile auch nicht bei einem anderen Lieferanten kurzfristig verfügbar waren, erfolgte die Montage der neuen Metallfenster nicht wie geplant. Inzwischen sind die benötigten Elemente zwar eingetroffen, die Verzögerung hat sich aber auf alle nachgelagerten Sanierungsarbeiten ausgewirkt, insbesondere auf den Innenausbau, der ohne montierte Fenster nicht starten konnte und neu terminiert werden musste. Der Bezugstermin der sanierten Mehrzweckhalle verschiebt sich deshalb auf den 6. April 2021 (Dienstag nach Ostern).

Ersatzlösungen für Nutzer

In erster Linie betroffen von der Bauverzögerung sind die regelmässigen Nutzer der Mehrzweckhalle, allen voran die Schule Maur und die Maurmer Sportvereine.

Für die Schule konnten Ersatzlösungen gefunden werden. Beispielsweise dürfen die Binzmer Kinder vorübergehend in anderen Schuleinheiten turnen. Über die Details des «Ausweichkonzepts» hat die Schule Maur die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler mit einem Elternbrief informiert.

Leider keinen gleichwertigen Ersatz kann die Gemeinde Maur den anderen Nutzern bieten, welche die Sporthalle, den Gymnastikraum oder den ehemaligen Clubraum regelmässig oder vereinzelt mieten. Die betroffenen Vereine wurden von der Liegenschaftenabteilung separat darüber informiert.

Seit Ausbruch der Coronakrise waren unvorhersehbare Auswirkungen auf die Bautätigkeit nie ganz auszuschliessen. Dennoch bedauert der Gemeinderat die Bauverzögerung ausserordentlich und bittet die Nutzerinnen und Nutzern um Verständnis für die zwischenzeitlichen Unannehmlichkeiten.

Schulhaus Nord auf Kurs

Nicht von der Verzögerung betroffen ist der Neubau Schulhaus Nord, bei welchem die Bauarbeiten wie geplant voranschreiten. Ab Anfang 2021 soll dort die neue Turnhalle zur Verfügung stehen. Obwohl diese Einfachhalle nicht alle sportlichen Aktivitäten der Dreifachturnhalle aufnehmen kann, wird sich die knappe Raumsituation im neuen Jahr damit zumindest leicht entschärfen, bis die Mehrzweckhalle am 6. April 2021 bezugsbereit ist.

Baukommission Looren

(Publikation in der Maurmer Post vom 18.09.2020)

11.06.2020: Saniertes Rasenfeld ab August bespielbar

Der sanierte Sportplatzrasen auf der Looren ist ab Anfang August wieder bespielbar. Die Freigabe erfolgt später als geplant, weil der Rasen weniger rasch anwächst als erwartet.

Ein Sportrasen mag in einem noch so kräftigen Grün erstrahlen, für die Belastbarkeit und somit die Bespielbarkeit ist nicht die Farbe zentral, sondern wie gut die Gräser mit den Wurzeln im Boden verankert sind. Ein frisch sanierter Rasen muss deshalb genügend Zeit erhalten, richtig anzuwachsen, damit er den hart geführten Zweikämpfen und Tacklings mit Fussballschuhen standhält.

Wurzeln noch zu wenig stark

Bei der Bauabnahme des sanierten Sportplatzes Looren Ende Mai stellte sich heraus, dass die Wurzeltiefe des Rasens rund 8 Zentimeter beträgt. Da die Wurzeln mindestens 10 bis 12 Zentimeter tief in den Boden reichen sollten und zumal aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie noch kein geregelter Spielbetrieb möglich ist, bleibt der Rasen einige Wochen länger gesperrt als vorgesehen. Der neue Zeitplan sieht vor, den Platz Anfang August freizugeben. Die Leichtathletikanlage mit der Rundbahn bleibt für Sportlerinnen und Sportler weiterhin nutzbar.

Provisorische Garderoben-Container

Als temporärer Ersatz für die gesperrten Garderoben der Mehrzweckhalle, die aktuell saniert wird, werden wie geplant zwei Garderoben-Container mit Duschen auf der Anlage installiert. Sie stehen Schule und Vereinen zur Verfügung und ermöglichen eine geschlechtergetrennte Benützung.

Sportplatz Looren web

Baukommission Looren

(Publikation in der Maurmer Post vom 12.6.2020)

01.05.2020: Baufortschritte Schulhaus Nord und Start Sanierung Mehrzweckhalle

Das Generationenprojekt Looren schreitet voran. Die Fassadenelemente am neuen Schulhaus Nord sind montiert und die Sanierung der Mehrzweckhalle startete Mitte April. Grosse Verzögerungen haben sich aufgrund der Covid-19-Pandemie bisher nicht ergeben.

In den vergangenen Wochen sind die Arbeiten auf der Loorenbaustelle trotz der aktuellen Lage vorangeschritten – wenn auch unter erschwerten Bedingungen, da alle Beteiligten die Abstands- und Hygienevorschriften des Bundesamtes für Gesundheit auf der Baustelle einhalten müssen. Die für den Bau notwendigen Lieferketten funktionieren aber insgesamt gut, weshalb sich noch keine nennenswerten Verzögerungen im Bauplan ergeben haben. Der Gemeinderat begleitet das Projekt eng, um noch unvorhergesehene Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Bautätigkeiten rasch zu identifizieren und bei Bedarf Lösungen zu finden.

Fassadenplatten Schulhaus Nord montiert

Beim Schulhaus Nord sind die Betonelemente der Aussenfassade angebracht. Aktuell liegt der Schwerpunkt auf dem Innenausbau, so zum Beispiel bei Unterlagsböden, Gebäudetechnik und Brandschutzabdichtungen. Ebenso sind die Handwerker daran, die Beleuchtung und die Holzverkleidung in der Turnhalle zu installieren.

Mehrzweckhalle bis Ende Oktober November gesperrt

Seit Mitte April läuft die Sanierung der Mehrzweckhalle. Da das Gebäude aufgrund der Social-Distancing-Vorgaben des Bundes bereits gesperrt war, starteten einige Sanierungsarbeiten rund einen Monat früher als geplant. Während der Sanierung werden zudem die von der Gemeindeversammlung genehmigten Garderobenanlagen und der Mehrzweckraum eingebaut. Die Mehrzweckhalle bleibt bis voraussichtlich 31. Oktober Ende November 2020 gesperrt.

Provisorische Garderoben für Schule und Vereine

Der Bundesrat plant, die Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus in den kommenden Wochen weiter zu lockern, sodass das öffentliche Leben sich langsam normalisiert. Sobald sportliche Aktivitäten im Team, zum Beispiel Fussball, im Verlaufe des Jahres wieder erlaubt sind, besteht ein temporärer Ersatz für die gesperrten Garderoben der Mehrzweckhalle: Zwei Garderobencontainer mit Duschen, die eine geschlechtergetrennte Benützung erlauben, werden für Schule und Vereine aufgestellt.

Fotovoltaikanlage im Herbst

Die ebenfalls von der Gemeindeversammlung genehmigte neue Fotovoltaikanlage soll wie geplant im Herbst auf dem Dach der Mehrzweckhalle installiert werden. Die damit produzierte Energie kann einen Teil des Energiebedarfs der Anlage decken. In den Sommermonaten ist sogar mit einem Energieüberschuss zu rechnen. Nicht die Holzschnitzelheizung, sondern die Fotovoltaikanlage erzeugt dann das Warmwasser – was zusätzlich zu einer nachhaltigen Energienutzung auf dem Loorenareal beiträgt und aufgrund der verminderten Nutzung den Lebenszyklus der Holzschnitzelheizung verlängert.

Baukommission Looren

(Publikation in der Maurmer Post vom 1.5.2020)